Vitamine Abnehmen

Schlankheitskur für Vitamine

Wie man Vitamine verwendet, um Gewicht zu verlieren Adipositas wird definiert als eine Zunahme des Körperfetts über das normale Maß hinaus. Ernährung fördert den Nährwertmangel Es geht meist darum, Fette, Kohlehydrate und/oder Proteine zu sparen. Viele machen sich keine Sorgen über einen eventuellen Mangelzustand. Wissenschaftler der University of California haben nun herausgefunden, dass die Zufuhr von Lebensmitteln je nach Ernährung stark variieren kann. Außerdem kann ein Mangel an Vitamin mit erheblichen Gesundheitsrisiken verbunden sein, wie der Leiter der Forschung Christopher Gardner warnt: Knochenverlust, neurologischer Schaden und schlechter Blutwert, um nur einige zu nennen.

 acajberry

In diesem Zusammenhang ist zu erwähnen.

Als Teil ihrer Untersuchung überprüften die Wissenschaftlerinnen 300 Übergewichtige und verfolgten zwei Monaten lang verschiedene Ernährungskonzepte. Das Einzige, was sie gemein hatten, war, dass alle Beteiligten ihre Kalorienaufnahme von etwa 2000 zu Studienbeginn auf etwa 1500 gegen Ende der Untersuchung reduziert haben. - Atkins-Diät: so wenig Kohlehydrate wie möglich, zunächst weniger als 20 Gramm pro Tag.

Der Verzehr von Fetten und Fleischerzeugnissen ist nicht beschränkt. - Dekorative Ernährung: Nur zehn Prozentpunkte der verbrauchten Energie sollten aus Fetten sein. - Zonendiät: Die Ernährung sollte aus 40 Prozentpunkten Kohlehydraten, 30 Prozentpunkten Körperfett und 30 Prozentpunkten Protein zusammengesetzt sein. Stärkere Kohlehydrate, z.B. aus Pasta, sowie ungesättigte Fette sind verboten.

Es basiert auf einem niedrigen Fett- und einem hohem Kohlenhydratgehalt. In 12 von 17 getesteten Lebensmitteln fanden die Wissenschaftler - je nach Ernährung - unterschiedliche Versorgungsunterschiede, in einigen FÃ?llen auch eine Unterdosis! Größtes Hindernis war das Vorhandensein von Vitaminexperten, 65 Prozentpunkte aller Beteiligten waren auf breiter Front unzureichend versorgt - in etwa!

Es ist nicht verwunderlich, dass Menschen, die deutlich weniger Menschen ernähren, das Potenzial haben, nicht genug von lebensnotwendigen Nahrungsergänzungsmitteln und Mineralien zu bekommen. Die Risiken einer Unterversorgung mit den Vitamin B, C, K und C nahmen noch ab. Bei allen anderen Lebensmitteln erhöhte sich zudem das Mangelrisiko nicht.

Das Zonendiät hat auch den Vorzug, nicht zugleich einen Vitaminknappheit zu verursachen und damit neue Schwierigkeiten zu verursachen. Unsere Empfehlung: Da es in Deutschland eine große Anzahl von Lebensmitteln "im Umlauf" gibt, ist es am besten, sich immer zu fragen, ob das Risikopotenzial für einen Vitaminknappheit oder andere Nebenwirkungen besteht.

Mehr zum Thema