Sedumoxal test

Der Sedumoxal & Petoximol-Test wurde als Betrug entlarvt.

sedumoxal u. Petoximol: Test für diätetische Pillen herausgestellt als Fälschung

Das vermeintliche „Apotheken Magazin“ erweist sich als trügerische Werbeaktion für die Diät-Pillen Sedumoxal und Petoximol und sorgte bei unserer Recherche zur Jahresmitte 2015 für Verwirrung. Dank des Schlankheitsprodukts Sedumoxal hat die allein erziehende Frau in einem einzigen Schwangerschaftsmonat über zwölf Gewichtsabnahme. Jedenfalls steht das auf einem anscheinend angesehenen Pharmazie-Portal, dessen Verfasserin Nadja Peschke in einem anschließenden Selbstexperiment zu ähnlichen Ergebnissen kommen konnte.

Die Berichterstatterin Nadja Peschke gibt es nicht, ihr Foto ist nur ein schönes Modell und kommt aus einer bezahlten Datenbasis. Auch die entsprechenden Vorher-Nachher-Bilder stammen von einer ganz anderen Dame, die im privaten Bereich auf einer englisch-sprachigen Webseite über ihre Diätumstellung berichtet. In einer weiteren Artikelvariante mit dem Titel „Gesundheit-Test“ wird der Autor mit einem Foto einer sympathischen älteren Dame in ihrer Blütezeit dargestellt.

Die Bilder der anderen Frauen kommen ebenfalls aus dem Netz und haben nichts mit Sedumoxal und Petroximol zu tun. Eine “ exklusives Schnupperangebot „, das einen Preisnachlass von 30 EUR vorsieht und immer am Folgetag ausläuft, gibt es nicht und ist nur für Verkaufsförderungszwecke gedacht. In der Navigation werden Themen („Fitness“, „Essen“ oder „Abnehmen“) angezeigt, aber die dazugehörigen Verweise verweisen immer auf den Sedumoxal-Shop.

Ein Blick auf die offizielle Webseite mit ihren Sedumoxal-Erfahrungen in Gestalt von Kundenzitate weckt Assoziationen. Eine vielversprechende Offerte gibt schließlich Hoffnung auf schlüssige Ergebnisse: Sedumoxal wurde in zahlreichen Untersuchungen als hoch wirksam für eine schnelle Gewichtsabnahme klassifiziert. Ein kurzer Suchlauf in einschlägigen Spezialdatenbanken ergibt außerdem keine Hits zu Traktaten über diese Diät.

Die Versandkosten in Hoehe von 5,99 EUR werden dem Besteller nachträglich in der Schlussrechnung ausgewiesen. Ungeheuerlich: Trotz einer gegenteiligen Anwendung gibt es zum Zeitpunkt der Recherche keine aktivierte SSL-Verschlüsselung, die die Übermittlung personenbezogener Informationen für Störungen durch Dritte empfänglich macht. Auch die Webseite des Darmwaschmittels Petoximol hat markante Nachteile. Unter anderem wird Kim aus München über ihre Erlebnisse berichten:

Als ich vor über 5 Monate von Petroximol hörte, war es ein glücklicher Umstand, und nach anfänglichem Skeptizismus wurde ich mit wachsendem Interesse und erfolgreich. Inzwischen stellt sich die Fragestellung, wer für das gesamte Anwendungskonstrukt mit ausgedachten Prüfberichten, gefälschten Vorher-Nachher-Fotos und jeder Quantität von weiteren Mängeln rund um Sedumoxal und Petroximol zu und ab zu beantworten hat.

Die List mit dem anscheinend ernsten Test im Apotheken-Magazin lockt potentiell Interessenten zu voreiligen Einkäufen. Wir sind dankbar, dass wir keinen eigenen Sedumoxal-Test haben, denn die Aufzählung der krassen Defekte ist viel zu lang. Weil Petroximol vom selben Lieferanten vertrieben wird und vergleichbare Schwierigkeiten hat, steht es letztendlich mit scharfer kritischer Haltung und Warnungen an alle Leserschaft.

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.