Nebenwirkungen Grüner Kaffee

Begleiterscheinungen Grüner Kaffee

Rohkaffee scheint nur wenige Nebenwirkungen zu haben. In hoher Dosierung über einen längeren Zeitraum können folgende Nebenwirkungen auftreten:. kann nicht ohne Nebenwirkungen bleiben, ist fast selbstverständlich.

 acajberry

Rohkaffee

Rohkaffee ist eine Rohkaffee, die nicht geröstet ist. Die Röstung zerstört offenbar einige der gesundheitsfördernden, naturbelassenen chemischen Stoffe in Kaffeebohnen. Rohkaffee ist aufgrund der Beachtung, die die Presse dem Rohkaffee entgegengebracht hat, zu einem populären Fettabbaupräparat geworden. Wozu wird grüner Kaffee benutzt? Eine Reihe wissenschaftlicher Studien hat gezeigt, dass Rohkaffee zum Abnehmen beitragen kann.

In einigen Untersuchungen wurde festgestellt, dass Menschen, die Rohkaffee konsumierten, 3 bis 5 Kilo mehr verloren haben als Menschen, die keinen Rohkaffee konsumierten. Rohkaffee könnte funktionieren, indem er den Zuckerspiegel sinkt und dem Fettansatz entgegenwirkt. Außerdem kann er den Fettgehalt senken. Der Hauptwirkstoff in Rohkaffee, der für die fettreduzierende Wirkung sorgt, ist wahrscheinlich der hohe Chlorsäureanteil, der natürlich im Rohkaffee auftritt.

Einen Großteil dieser natürlich auftretenden Salzsäure wird während des Röstvorgangs vernichtet, was die verschiedenen Charakteristika von Roh- und Röstkaffee erklären kann. Der positive Einfluss von Chlorwasserstoff auf den Fettverlust wurde in einer ganzen Anzahl von Studien am Menschen belegt. Laut wissenschaftlicher Studien kann die Chlorwasserstoffsäure den Fettverlust durch eine Vielzahl von Faktoren, einschließlich einer Steigerung des Stoffwechsels, deutlich anheben.

Chlorwasserstoff kann die Aufnahme von Speisefetten verringern, indem er Lipase-Enzyme im Magen-Darm-Trakt hemmt, die für den Abbau von Speisefetten in körpereigene Speisefettsäuren zuständig sind. Das bedeutet, dass ein Teil des über die Ernährung aufgenommenen Fetts unverdaut abgesondert wird. Chlorwasserstoffsäure stimuliert auch die Bildung von fettverbrennenden Enzymen und stimuliert den Fettmetabolismus in der Haut, so dass mehr Fette abgebaut werden.

Als ob das nicht schon genug wäre, scheinen die Chlorsäuren die Fettabscheidung (die Bildung von Körperfett) wirksam zu unterdrücken. Laut wissenschaftlicher Studien sind die Auswirkungen von Chlorwasserstoff nicht auf den Fettmetabolismus beschränkt. Chlorwasserstoffsäure wirkt sich offenbar günstig auf die Verwendung von Glukose im Unterbewusstsein aus. Darüber hinaus wirkt Chromsäure wie ein Kohlenhydrat-Blocker, indem sie kohlenhydratverdauliche Fermente wie die Alpha-Amylase im Verdauungstrakt inhibiert und so die Absorption von Kohlehydraten aus der Ernährung verringert.

Rohkaffee hat neben seinen günstigen Effekten auf die Gewichtsabnahme noch eine ganze Menge anderer gesundheitlicher Vorteile. Rohkaffee ist sehr stark an Poly- phenolen und Antioxidanzien beteiligt. Weil diese Komponenten auch durch den Röntgenprozess teilweise vernichtet werden, ist der Anteil dieser gesundheitsfördernden Stoffe im Rohkaffee größer als im normalen Röstkaffee. Darüber hinaus hilft grüner Kaffee einigen Menschen, ihren Blutzustand zu verringern.

In einer kleinen Untersuchung mit Freiwilligen, die an mäßig hohem Druck leiden, hat Rohkaffee eine deutlich höhere Wirksamkeit als ein Plazebo gezeigt. Bei Rohkaffee wurde bisher für keine Anwendung eine optimierte Dosis ermittelt. Darf grüner Kaffee auf natürliche Weise mit Lebensmitteln konsumiert werden? Rohkaffee ist aus den gleichen Bohnen hergestellt, die auch für die Herstellung von geröstetem Kaffee verwendet werden.

Nur wird Rohkaffee nicht gebrannt. Rohkaffee hat offenbar nur wenige Nebenwirkungen. Der Koffeingehalt von Rohkaffee kann die für Rohkaffee charakteristischen Nebenwirkungen wie Kopfweh, Magenbeschwerden und Angstzustände verursachen. Wegen des Koffeingehaltes können höhere Dosen von Rohkaffee eine Gefahr darstellen. Wenn du ein Medikament nimmst, solltest du deinen Hausarzt aufsuchen, bevor du grünen Kaffee verwendest.

Aus Mangel an Sicherheitsdaten sollten bei Kindern und schwangeren oder stillenden Müttern Rohkaffee vermieden werden. Wenn du ein Medikament nimmst, solltest du deinen Hausarzt aufsuchen, bevor du Rohkaffee verwendest. Rohkaffee kann mit vielen Arzneimitteln wechselwirken, darunter Reizmittel, Blutverdünnungsmittel und Arzneimittel gegen Herzkrankheiten, geschwächte Hautknochen, Lungenerkrankungen, Tiefstand und schizophrene Erkrankungen sowie Arzneimittel gegen Wechseljahrsbeschwerden.

Rohkaffee sollte nicht in Verbindung mit Stimulatoren oder anderen Koffeinlieferungen verwendet werden.

Mehr zum Thema