Mittel zum Abnehmen

Welches Abnehmmittel soll ich wählen?

Auf dem Diät-Markt gibt es eine ganze Reihe von Mitteln, die sich zum Abnehmen eignen. Viele davon wurden von diversen Instituten auf ihre Wirkung getestet. Welches Mittel zum Abnehmen zu wem passt, ist von vielen Faktoren abhängig, die vor der Kaufentscheidung bedacht werden sollten,

 acajberry

Überblick über die Produkte schaffen

Abnehmpillen

Bevor man sich für ein bestimmtes Mittel zum Abnehmen entscheidet, sollte man sich ein Bild von den auf dem Markt befindlichen Produkten verschaffen und sich genau über die Wirkungsweise der einzelnen Mittel informieren. Dazu kann das Internet oder auch Ärzte und Apotheker befragt werden. Im Groben werden die Abnehmprodukte wie folgt in Oberkategorien eingeteilt. Eiweißhaltige Mittel sind meistens Shakes, die nach einem genauen Plan angerührt werden und Mahlzeiten ersetzen sollen. Sättigungsmittel werden in Kapselform eingenommen und suggerieren dem Magen, dass er bereits gut gefüllt ist und damit keine Nahrung angefordert werden muss. Sogenannte Fatburner sorgen für einen beschleunigten Abbau von aufgenommenen Fetten. Kohlenhydratblocker verhindern die Umwandlung von Kohlenhydraten in Glukose und der Körper kann keine Energie aus ihnen ziehen. Erhältlich sind Fatburner und Kohlenhydratblocker zum Beispiel als Tabletten, Flüssigkeit und Granulat.

Mittel zum Abnehmen
1/1

Auf dem Diät-Markt gibt es eine ganze Reihe von Mitteln, die sich zum Abnehmen eignen.

Wer im Krankheitsfall schon Probleme hat Pillen und Tabletten zu schlucken, der sollte unabhängig von der Art der Wirkung vielleicht besser darauf verzichten. Ein Test würde zwar Klarheit bringen, aber es wäre schade um das Geld, wenn die Einnahme so unangenehm wäre, dass nach nur wenigen Einheiten das Mittel im Mülleimer landen würde. Des Weiteren sollte die Liste der Inhaltsstoffe genau durchgelesen werden, wenn Lebensmittelunverträglichkeiten wie zum Beispiel Laktose-Intoleranz oder Empfindlichkeiten bei Krebstieren bestehen. Auch sollten es im Idealfall Mittel aus der Apotheke sein, damit man nicht auf dubiose Internethändler aus Fernost reinfallen kann. Abnehmmittel aus Deutschland und den USA unterliegen strengen Kontrollen und beinhalten keine gesundheitsgefährdenden Stoffe.

Da es sich bei den Mitteln zum Abnehmen um zwar meist rezeptfreie, aber dennoch Medikamente handelt, können diese auch unerwünschte Nebenwirkungen haben. So kommt es des Öfteren zu Schlafstörungen, Bauchschmerzen, Blähungen, vermehrte Fettausscheidungen im Stuhl, Schwitzen, Übelkeit und Erbrechen. Wert sich der Körper mit solchen Reaktionen, sollte man sich erneut eine Beratung einholen und im Notfall die Präparate absetzen, bis die Ursache des Unwohlseins geklärt ist.

Mittel zum Abnehmen sind keine Wundermittel

Sättigungskapseln, Fatburner oder auch Kohlenhydratblocker. Egal, ob als Tablette, Pulver oder Pille. Sie alle helfen lediglich beim Abnehmen etwas nach. Keines der Präparate schafft es ohne den Willen und die Disziplin desjenigen, der sie zwecks Gewichtsreduktion einnimmt, Kilos mit Hochgeschwindigkeit purzeln zu lassen. Sie verbringen dementsprechend keine Wunder und sollten auch nicht an überzogenen Wunschvorstellungen gemessen werden. Wer schnell und nachhaltig abnehmen möchte, muss sich nach wie vor mehr bewegen und weniger Kalorien zu sich nehmen. Welche Mittel zum Abnehmen für Sie geeignet sind, sollten Sie am besten mit dem Apotheker Ihres Vertrauens besprechen und sich ausgiebig beraten lassen.

Mehr zum Thema