Logi

Das LOGI-Verfahren – Tips und Schneepyramide

Früher eine ernährungswissenschaftliche Revolution, heute eine wissenschaftliche, fundierte und mit Erfolg durchgeführte Ernährung für ein gesünderes bei gleichzeitiger Verschlankung: die LOGI-Methode – für alle, die gut ernähren und genießen! Seit 15 Jahren bietet die LOGI-Methode einen wirkungsvollen und angenehmen Ausweg aus dem großen Problem unserer Zeit: dass wir immer dichter und kranker werden.

Die LOGI-Methode arbeitet dort, wo andere Ernährungsstrategien bei der Bekämpfung von Gewichtsproblemen und Zivilisationserkrankungen scheitern, z.B. weil sie auf veralteten Nahrungsempfehlungen beruhen (Stichwort: Fett sparen!), nicht sehr praxistauglich sind und daher auf lange Sicht nicht haltbar oder sehr unbedeutend sind. Mittlerweile haben auch kohlenhydratarme Diäten, darunter LOGI, den Schritt in die „Richtlinien zur Vorbeugung und Behandlung von Adipositas“ und die „Nationalen Pflegeleitlinien zur Behandlung von Typ-2-Diabetes“ vollzogen und sind damit seit langem auch offiziell akzeptiert.

Das Kürzel LOGI steht für „Low Glycemic and Insulinemic Diet“, eine Ernährung, die den Anstieg des niedrigen Blutzuckers und die Abnahme der Insulinproduktion unterstützt. Jeder, der nach der LOGI-Methode isst, liegt im Wertebereich von 80 bis 130 Gramm Kohlenhydrate pro Tag. Innerhalb dieses Rahmens kann das Potential der Kohlenhydratreduktion für die Bereiche Energie, Leistung und Wohlergehen optimal genutzt werden.

Dadurch werden rasch viele Ballaststoffe zusammengeführt, die – vor allem wenn wir uns zu wohl fühlen – überhaupt nicht gebraucht werden und in Fettform zwischengelagert werden. Ein hoher Insulinspiegel stimuliert nicht nur die Fettspeicherung, sondern hemmt auch den Abbauprozess. Wird dagegen die Kohlenhydratmenge auf ein stoffverträgliches Niveau gesenkt, kann dieser Zyklus effektiv durchbrochen und überschüssige Kilo leicht und dauerhaft abgebaut werden.

Doch – und das ist die besondere Eigenschaft von LOGI – auch ohne Schmelzen von Pfunden hat die Reduktion von Kohlenhydraten einen positiven Einfluss auf metabolische Parameter wie Cholesterin, Triglyzeride, Harnsäure, Entzündungsmarker im Blut. Die LOGI ist ganz simpel. Das Prinzip der LOGI-Methode lässt sich im täglichen Leben sehr leicht implementieren – nicht zuletzt mit Hilfe der Logispyramide.

Statt blutzuckereffektiver Nahrungsmittel wie z. B. Brote, Gebäck, Nudeln, Erdäpfel und gekochter Milchreis – die in der Regel als Sättigungsergänzungsmittel bekannt sind und oft einen großen Teil unserer Nahrung darstellen – kommen weniger blutzuckereffektive Nahrungsmittel wie z. B. Gemüsesalate, Salate, Gewürzkräuter, gute Fettsäuren und qualitativ hochwertigere Proteinlieferanten wie z. B. Wurstwaren, wie z. Hähnchen, Brei, Hähnchen und Obst.

Auf LOGI können Sie gut und mit Vergnügen aßen! Das Motto von LOGI lautet: Iss, wenn du hungrig bist, und iss, bis du satt bist! Dies ist auf den hohen Wasser- und Ballaststoffgehalt der Lieblingsnahrung sowie ein Mehr an Proteinen und Fettsäuren zurückzuführen. Unter LOGI sinkt der Bedarf an kohlenhydratreicher Nahrung deutlich.

Mit der LOGI-Methode muss man auf nichts verzichten! „Die Begriffe „Nur“ und „Nie wieder“ sind nicht bei LOGI. Im Prinzip haben alle Speisen ihren festen Sitz bei LOGI. Vorzugsweise werden Nahrungsmittel mit niedriger Blutzuckereinstellung verwendet. Dagegen sind zucker- und stärkehaltige Nahrungsmittel gezielt begrenzt, haben aber vereinzelt und in kleinen Quantitäten ihren festen Stellenwert.

Diejenigen, die glauben, ohne die üblichen Konzentrationen von frischem Gebäck, Pasta, Schokolade und dergleichen nicht überleben zu können, können sich beruhigen: Nach den ersten Tagen von LOGI sinkt der Hunger nach Kohlenhydraten massiv. Es gibt so viele unglaubliche Köstlichkeiten zu erleben bei LOGI….. Logis schmecken gut! Dies ist nicht zuletzt darauf zurückzuführen, dass LOGI kein Sparen von Fetten ermöglicht.

Denn Fette sind ein wichtiger Aromaträger, der die Geschmacksstoffe der Lebensmittel hervorhebt und für das leibliche Wohl der Menschen achtet. LOGI’s Gerichte mit einer guten Fettportion sind wirklich gut. Dadurch ist es besonders leicht, den LOGI-Pfad zu verfolgen. Die Lebensmittel nach der LOGI-Methode sind ausgeglichen und besonders nährstoffreich.

Diejenigen, die nach LOGI essen, essen vielfältig und ausgeglichen. Der Körper wird optimal mit allen wichtigen Vitalstoffen durchdrungen und es gibt keine Mangelerscheinung, in der er auf die Niedrigflamme umschalten muss, die das Körpergewicht zum Stillstand bringt und den Jo-Jo-Effekt fördert. Wozu ist LOGI überhaupt da? Schlankheitskur und Gesunderhaltung mit LOGI ist vielfältig, lustig und lecker!

Die Dr. Nicolai Worms LOGI-Methode ist ein holistisches Verfahren, das nicht auf radikale Diäten und kurzzeitige sensationelle Erfolge setzt. Die LOGI ist ein großer Fortschritt in Sachen Gesundheit. Mit LOGI gelingt der Ausweg aus dem grössten Ernährungsproblem unserer Zeit: der so genannten Kohlehydratfalle. Im Gegensatz zu der immer noch gültigen Ernährungsempfehlung, fettarme und kohlenhydratreiche Lebensmittel zu verzehren, wissen Ernährungsberater und Ärzte heute, wie es wirklich ist: Kohlehydrate fördern Zivilisationskrankheiten, machen hungern und Fett.

Nach der LOGI-Methode wird der Metabolismus durch die Nahrung gefördert, anstatt dagegen zu sein. LOGI reduziert den Blutzucker und die Insulinsekretion und beugt Stoffwechselstörungen durch die Vermeidung einer übermäßigen Kohlenhydrataufnahme effektiv vor. Mit der LOGI-Methode wird eine sinnvolle Umsetzung in eine zucker- und stärkearme Diät bei allen Speisen erreicht.

Doch da LOGI immer auf den klassischen Grundlebensmitteln beruht, die nur vernünftiger miteinander verknüpft werden, führt diese Veränderung der Essgewohnheiten kaum zu einer Veränderung des Lebensstils. Im Rahmen der Fachausbildung zum LOGI-Spezialisten werden fundiertes Fachwissen und die naturwissenschaftlichen Grundkenntnisse der LOGI-Methode weitergegeben. Dabei werden in der Logispyramide einzelne Nahrungsmittel nach ihrer Auswirkung auf den Blutzucker- und Insulingehalt klassifiziert.

Damit macht Sie die LUGO-Pyramide für die Implementierung von LUGO im täglichen Leben fit: unkompliziert, praxisnah und mit allem Notwendigen auf einen Blick. Zum Beispiel mit einem Klick. Ausgerichtet auf die Logispyramide ernähren Sie sich besser, werden ohne Kalorienzählung besser ernährt – und drehen Ihre bisheriger Ernährungsgewohnheiten auf den Prüfstand. Sie kennen die Speisen der Logispyramide sicherlich.

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.