Fettfresser

enthält Nährstoffe, die das Fett auf natürliche Weise schmelzen – sie sind echte Stoffwechselverstärker und echte Fettverzehrer. Fettverzehrer: wettbewerbswidrige Werbung zur hormonell unterstützten Gewichtsreduktion.

Fat off!: Fat-eater number one: Muskelaufbau

Dies ändert auch die Menge an Energie, die der Organismus den Muskel für jede Bewegung zur Verfügung stellen muss.

Unter dem Basisstoffwechsel versteht man die Menge an Energie, die der Organismus pro Tag braucht, um seine Funktion bei vollständiger Beruhigung und Nüchternheit, z.B. im Schlaf, aufrechtzuerhalten. Wenn Sie anfangen, sich mehr zu betätigen oder Ihre Muskulatur zielgerichtet auszubauen – sei es durch Krafttraining an der Ausrüstung, Kurzhanteltraining, Funktionstraining mit dem eigenen Gewicht oder eine andere Art von Training – beginnt Ihr Organismus mit dem Aufbautätigkeiten.

Unmittelbar nach dem Sport setzt die Regenerierungsphase ein: Der Organismus genießt das sportliche Erlebnis und regt, um einer Wiederholung der Müdigkeit wie bei der vorherigen Last zu widerstehen, weitere Mastzellen an. Unglücklicherweise ist der Aufbau im Grunde genommen auf eine möglichst hohe Leistungsfähigkeit ausgerichtet. Dadurch werden nicht benötigte Muskelgruppen reduziert. Jeder, der sich jemals einen Armbruch zugezogen hat, weiss, was das bedeutet: In der Zeit, in der sich der Armausschnitt in Putz und nicht zu bewegen oder zu belasten ist, wird die Muskelmasse reduziert.

Sobald der Bein wieder verheilt ist, ist es notwendig, die Muskelmasse durch gezieltes Training wiederherzustellen. Werden Fette zu Muskelmasse? Im Grunde genommen ist es von Bedeutung, wie viel Strom dem Organismus über einen langen Zeitabschnitt zugeführt wird. Wenn er mehr Strom erhält, als er konsumiert, wird er den überschüssigen Teil in seinen Fettablagerungen für ungünstige Momente ablagern.

Bei ausgeglichener Energiereserve wird jedoch kein Fettpolster gespeichert. Ganz im Gegenteil: Der Organismus zersetzt das gespeicherte Gewicht in einer ausgeglichenen Diät – vorausgesetzt, es werden Reize eingestellt und zugleich die Muskulatur gestärkt. Achtung: Es ist allgemein bekannt, dass Fette in Muskelmasse umgesetzt werden. Auf der einen Seite spaltet der Organismus Fette ab und auf der anderen Seite bauen sie auf.

Damit du dein fettes Zeug nicht so richtig los wirst. Was ist mit den Macken? Im Unterschied zu Fetten gehören Muscheln zur so genannten Aktivmasse. Von Anfang an, wenn Sie mit dem Muskelaufbau anfangen, nimmt auch Ihr gesamter Energieumsatz zu. Die Muskulatur ist an die Blutbahn gebunden und wird mit Nährstoffen angereichert, denn alle Muskelgruppen müssen permanent mit neuer Kraft gespeist werden, damit sie am leben und gedeihen können.

Also, warum sollten Sie die Muskulatur trainieren? Für den Aufbau und die Pflege ist der Organismus dazu angehalten, viel Kraft aufzuwenden. Wenn Sie also viele Muskelgruppen haben, können Sie viel fressen, ohne gleich Fett zu speichern. Selbstverständlich können Musceln viel mehr leisten, als nur unnötige Energien zu verbrauchen. Die Muskulatur unterstützt und schützt den Organismus, ein Muskelkörper erscheint visuell angespannt und ist voller Kraft und Lebensfreude.

Also, loswerden das Gewicht, loswerden die Muskeln!

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.