Ernährung nach Tcm

Unglücklicherweise ist die Ernährung nach der TCM grundsätzlich nicht vegetarisch, vegan oder gar roh lecker. der TCM als junger Zweig der TCM nur in der. Es gibt nach der TCM Lebensmittel, die kühlen und andere, die warm sind.

Nach der TCM die 8 grössten Fehler in der Ernährung und wie sie Ihrer eigenen Krankheit zusetzen.

Vermeiden Sie dann folgende Fehler in der Ernährung nach der TCM! Diese TCM-Tipps stärken die eigene Ernährung (Milz Qi und Magen Qi) und das Feuer des Lebens (Nieren-Yang). Kleine Beanstandungen wie Flatulenz, Erkältung und unsaubere Hautstellen gehen allmählich aber stetig zurück! Durch die Vermeidung dieser Fehler können Sie auch bei langwierigen Erkrankungen Ihr Wohlergehen erheblich verbessern!

Nach der TCM die 8 grössten Ernährungsfehler: Die Folgen für Ihre Gesundheit: unregelmässige Ernährung und regelmässiges Nüchtern oder zu wenig Futter schmälern die Milz und den Magen. Übermäßiges Fressen, zu schnelle müdes Fressen und gespanntes oder gestresstes Fressen lassen die Speisen im Verdauungstrakt stagnieren. Häufige Überernährung verursacht die Bildung von krankmachender Feuchte und Schleim im Organismus.

Der Verdauungstrakt ist überladen und kann nicht mehr alles umsetzen. Außerdem produziert die übermäßige Betonung des Süßgeschmacks in der Nahrung Wasser. Zuviel bitteres und bitteres Futter (z.B. Kaffe, Schwarztee ) und zu viel scharfes Futter schaden auch dem Körper des Blutes.

Magst du gekühlte Drinks? Dadurch werden sowohl Milch und Bauch dauerhaft geschwächt (siehe 1.) als auch Feuchte produziert (siehe 3.). Zu den möglichen Symptomen eines Yang-Mangels in der Niere gehören unter anderem die kalten Füsse und die Sensibilität für Kälte sowie die Depressionen und Depressionen. Süße gehören zur Milch, saurer zur Leberwurst, gesalzen zu den Nerven, spitz zu den Lungen und verbittert zum Herzen.

Jedoch wenn Sie zu viel Süßes oder Salz essen, schwächen Sie Ihre Niere. Ich bin mir gewiss, dass Sie schon bemerkt haben, dass zu viel davon nicht gut für Ihre Gesundheit ist. Dies ist ein Beispiel für diesen Zusammenhang: Zu viel Süßes schmälert die Milch, d.h. unsere Digestion. Das ist der Grund, warum man ermüdet und sich geschwächt fühlt, wenn man auf lange Sicht zu viel Süßes ißt.

Möglicherweise interessieren Sie sich auch für meinen kostenlosen Leitfaden: 16 Stufen zu einer gesunden Ernährung nach der TCM. Falls Sie Ihre Ernährung auf TCM umschalten wollen und mehr Hilfe benötigen, kann ich Ihnen meinen Online-Kurs „Trust Your Body – Find your type-appropriate diet according to TCM“ empfehlen.

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.