Abnehmen Pro Woche

Arbeitet überraschend gut…. 1 kg pro Woche

Ich habe hier schon seit einiger Zeit gelesen. Und ich habe meinen eigenen kleinen Startplan gemacht. Im Hintergund mache ich seit beinahe 10 Jahren Judo, das ging mir wegen der Arbeiten nicht aus. Das Ganze endet innerhalb eines Jahres mit 116 Kilogramm und absolut unwohlfühlen…….

Vor ich hatte 90 Kilogramm auf 180 und ungefähr 17% Körperfett. drei Woche 116 Kilogramm, auf 180 und ungefähr 27% Körperfett……………….. Schon nach wenigen Tagen Forschung ist das Folgende entstanden: bestes Kal ifornien zählen, und machen sportlich, es gibt tatsächlich keine anderen. Zusätzlich am Ende des Wochenendes zum „Spaß“ eine 1 Stündige-Radtour.

Als mir niemand mitteilen konnte, wie viel K-Cal-Cycling brennt, nahm ich folgendes an. Bei 115kg, 180cm, 27 Jahren und Männlich, ca. 2350 kKal täglich Grundumsatz. Etwa eine Woche später ist nichts mehr passiert. Bereits nach einer weiteren Woche zeigt die Skala erste Erfolge. Ab der dritten Woche (vor 2 Tagen): wieder -1KG und ich konnten die Seite Bäume übertragen.

Es klappt also und ich werde so lange weitermachen, wie es mir Spaß macht P.S.: Ich habe vorhin mit meinem Doktor gesprochen, er sagte über die ganze Sache, solange ich mir zumindest die 2350 kKal mitnehme, sollte es kein Hindernis sein. Also ein paar Tips an alle, die abheben wollen: I. Baue in deinen Alltagsleben, lass dich nicht abschrecken, in den ersten Tagen hätte Ich werfe das Fahrrad lieber in die Donau, und jetzt mag ich das Teil!

Seien Sie konsistent, eine Exception von Ihrem kCal-Limit und Sie haben bereits Verluste erlitten.

Bei einer Gewichtsabnahme von 100 g pro Woche – PUH?

Denn seit einigen Jahren bin ich auf der Stelle: Je mehr Energie ich verbrauche, desto stärker ist mein Verlangen nach allem, was mich fett und fett macht…. :das Böse: Daß nicht nur der Wille der Vater des Denkens ist, beweist meine Ausbildungsbilanz von Jänner bis heute: 1.285 km – das sind schließlich 1,5 Marathonläufe pro Woche.

Der lineare Verlauf weist mindestens in die korrekte Richtung: Wenn man den Beginn und das Ende der Linie betrachtet und die Abweichung durch die Zahl der Woche dividiert (speziell für Sie, Mathe-Peter!), dann ist das ernüchterndste Resultat ein Gewichtsverlust von 100 g pro Woche.

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.